CNPQ-Präsident ersetzt

© CNPQ

Am 17.04.2019 wurde die Entlassung des ehemaligen CNPq-Präsidenten, Dr. João Luiz Filgueiras de Azevedo, von der brasilianischen Staatsregierung angekündigt. Sein Nachfolger ist Prof. Dr. Evaldo Vilela.

 

Die Regierung von Jair Bolsonaro entließ am Freitag, dem 17.04.2020 den Präsidenten des CNPq (Nationaler Rat für wissenschaftliche und technologische Entwicklung), João Luiz Filgueiras de Azevedo, der erst nach Veröffentlichung der Entscheidung erfuhr. Filgueiras de Azevedo wurde erst im Januar zum Vorsitzenden des CNPq ernannt.

Der CNPq gehört zum MCTIC (Ministerium für Wissenschaft, Technologie, Innovation und Kommunikation). Die Organisation ist für die Förderung der wissenschaftlichen Produktion im Land, mit der Finanzierung von Projekten und Forschern, verantwortlich. 

Die Förderagentur des MCTIC wird von der Regierung Bolsonaro geschwächt. Ihr Budget für Projektförderung, zum Beispiel, wurde von R$ 127 Mio. (ca. 22 Mio. Euro) im letzten Jahr auf R$ 16 Mio. (2,8 Mio. Euro) für 2020 reduziert. Bis zum vergangenen Jahr zahlte der CNPq 84 Tausend Stipendien.

Die Stelle wird nun von dem derzeitigen Präsident der CONFAP (Rat der bundesstaatlichen Stiftungen zur Forschungsförderung) und der FAPEMIG (Förderagentur des Bundesstaates Minas Gerais) besetzt. Früher war er Rektor der Bundesuniversität Viçosa (UFV).

Weitere Informationen finden sie hier, jedoch nur auf portugiesischer Sprache.