Ausschreibungen

Das DWIH São Paulo ist ein Schaufenster für den Zugang zur deutschen Wissenschaft und Innovation, denn es präsentiert die wichtigsten Forschungs- und Studiengelegenheiten des Landes, inklusive Stipendien, Karrierepläne und Kooperationsmöglichkeiten.

© DAAD

DAAD sucht zwei Fachkräfte für die Vertretung in Rio de Janeiro

Die Vertretung des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) in Rio de Janeiro sucht für 2021 Fachkräfte für zwei offene Stellen: eine(n) Referent(in) auf dem Gebiet der Germanistik und eine(n) Sachbearbeiter(in) zur Durchführung der von der Institution entwickelten Aktivitäten.

Mehr

© TeeFarm

Nachwuchsstipendien am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der FU Berlin

Der Fachbereich bietet herausragenden Nachwuchswissenschaftler*innen aus aller Welt Stipendien für einen zweijährigen Forschungsaufenthalt an. Bewerbungen für die nächste Runde sind bis zum 30. November 2020 und ausschließlich per E-Mail möglich.

Mehr

© BMS

Postgraduales Studienprogramm an der Berlin Mathematical School

Die Berlin Mathematical School (BMS) nimmt bis zum 1. Dezember Bewerbungen für Stipendien im Rahmen ihres Promotionsprogramms entgegen. Der Unterricht erfolgt in Englischer Sprache, und das Programm deckt mehrere Teilbereiche der Mathematik ab. Akzeptiert werden Kandidaten mit Master- oder Bachelor-Abschluss (bis zum dem in der Bekanntmachung festgelegten Stichtag).

Mehr

Berliner Künstlerprogramm des DAAD

Seit 1963 werden in den Sparten bildende Kunst, Film, Literatur und Musik jährlich etwa 20 international bekannte wie qualifizierte Künstler aller Altersgruppen für 12 Monate nach Berlin eingeladen. Bewerbungen für das Jahr 2022 können bis zum 1. Dezember, 23.59, MEZ eingereicht werden.

Mehr

© Divulgação

Mecila-Zentrum lanciert Aufruf für Forschungsprojekte in São Paulo

Das Mecila-Zentrum (Maria-Sibylla-Merian-Centyre Conviviality-Inequality in Latin America) nimmt bis zum 6. Dezember Bewerbungen für Postdoc-Forschungsprojekte (Junior Fellows) sowie Projektvorschläge von erfahrenen Forschern (Senior Fellows) entgegen. Das für den Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Dezember anberaumte Programm wird, sofern es die Lage der Pandemie zulässt, in São Paulo durchgeführt.

Mehr

© Divulgação

Aufruf für gemeinsame Forschungsprojekte über biologische Vielfalt

Bis zum 7. Dezember können Forschungs- und Innovationsvorschläge zum Thema „Erhaltung und Regenerierung degradierter Ökosysteme und ihrer biologischen Vielfalt, mit besonderem Fokus auf aquatischen Lebensräumen” beim gemeinsamen länderübergreifenden Aufruf – BiodivRestore 2020-2021 eingereicht werden. Das Projekt ist eine Initiative der Organisationen Water JPI und BiodivERsA in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EU) und dem Nationalen Rat der Forschungsförderungsstiftungen auf Landesebene (Confap) in Brasilien.

Mehr

© Divulgação

DAAD schreibt internationale Zentren zur Klima- und Gesundheitsforschung aus

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) schreibt den Aufbau von insgesamt acht fächerübergreifenden „Globalen Zentren“ zur Bewältigung weltweiter Herausforderungen aus. Vier Zentren sollen zu Klimafragen, weitere vier zu Gesundheits- und Pandemiefragen forschen. Das Auswärtige Amt (AA) fördert die Errichtung der Zentren bis 2025 mit rund 22 Millionen Euro.

Mehr

© Divulgação

Europäische Union stellt 1 Milliarde Euros für Biodiversitätsprojekte bereit

Die Europäische Union hat im September den European Green Deal Call lanciert – insgesamt soll ein Betrag von 1 Milliarde Euros für Forschungsprojekte bereitgestellt werden, um Lösungen für die Klimakrise sowie für den Schutz des europäischen Ökosystems und den Erhalt der biologischen Vielfalt zu finden. Projektvorschläge müssen bis zum 26. Januar 2021 eingereicht werden.

Mehr

© iStockphoto

Aufruf für gemeinsame deutsch-brasilianische Bioökonomieprojekte

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der brasilianischen und der deutschen Regierung fördert dieser gemeinsame Aufruf für Bioökonomieprojekte die Entwicklung innovativer Lösungen in den Bereichen der industriellen Nutzung von Biomasse sowie von Heil- und Aromapflanzen. Die Projekte sollen in Zusammenarbeit zwischen deutschen und brasilianischen Institutionen durchgeführt werden, unabhängig davon, ob es sich dabei um mit der Forschung verbundene Unternehmen oder um Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsinstitutionen (ICTs) handelt. Einsendeschluss für die Einreichung von Projektvorschlägen ist der 19. März 2021.

Mehr

Nach oben