Organisation

Die Händer verschiedener Menschen stapeln sich in der Mitte zu einem Kreis. © iStockphoto

Das DWIH São Paulo ist Teil eines globalen Netzwerks von fünf Häusern, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) verantwortet wird.

Durch einen gemeinsamen Auftritt bündeln deutsche Wissenschaftsakteure und Innovationsträger unter dem Dach des DWIH São Paulo ihre Kompetenzen und weiten gemeinsam ihre Aktivitäten in Brasilien im Dienste der wissenschaftlichen Zusammenarbeit aus.

Sowohl in Deutschland als auch in Brasilien werden Wissenschaft und Innovation als grundlegende Bereiche der wirtschaftlichen, sozialen und nachhaltigen Entwicklung angesehen. Seit 50 Jahren fördern beide Länder eine umfassende und fruchtbare Wissenschaftskooperation. Mit der Eröffnung des DWIH wurde ein wichtiger Schritt getan, um die Zusammenarbeit mit den brasilianischen Partnern zu festigen.

São Paulo wurde als Standort aufgrund der Bedeutung der Stadt im internationalen wissenschaftlichen Kontext, der langjährigen Zusammenarbeit mit Deutschland und der vielversprechenden Erfolgsaussichten für künftige Kooperationen ausgewählt. Die brasilianische Metropole ist geprägt von der großen Zahl deutscher Einwanderer und Sitz deutscher Institutionen und Stiftungen im Bereich Wissenschaft, Bildung, Kultur und Wirtschaft sowie zahlreicher deutscher Unternehmen und Einrichtungen, die für den Austausch und die Kooperation zwischen den beiden Ländern zuständig sind. Die Nähe des DWIH São Paulo zur AHK São Paulo erleichtert den Kontakt zwischen den Forschungsorganisationen und deutschen bzw. brasilianischen Unternehmen .

Das DWIH São Paulo wird von verschiedenen Gremien auf lokaler und zentraler Ebene gesteuert.

Die Organisationsstruktur des DWIH

Als eines von fünf Häusern weltweit wird das DWIH São Paulo vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) verantwortet. Die Niederlassung in São Paulo öffnete am 14. Februar 2012 ihre Pforten. Zur Steuerung des DWIH-Netzwerks wurde 2017 eine zentrale Geschäftsstelle in Bonn eingerichtet. Sie beaufsichtigt die zentralen Organe – das Kuratorium und den Programmausschuss –, die die Aktivitäten des DWIH strategisch steuern.

Organisationsstruktur vor Ort

Der Direktor jedes einzelnen DWIH ist das Bindeglied zwischen dem DAAD und dem DWIH-Netzwerk. Die Direktoren werden vom DAAD ernannt und sind in der Regel auch Direktor der DAAD-Außenstelle an diesem Standort. Die täglichen Aktivitäten des DWIH werden vom Programmkoordinator beaufsichtigt. Er wird von einer Kommunikations- und einer Programmbeauftragten sowie einem Sachbearbeiter für Verwaltung und Finanzen unterstützt. Zur lokalen Führungsstruktur gehört auch der Beirat des jeweiligen DWIH, der die Einbindung aller Unterstützer ermöglicht.

Der lokale Beirat

Der Beirat des DWIH São Paulo besteht aus den Hauptunterstützern und assoziierten Unterstützern. Die Rolle des Beirats ist es, auf seine Netzwerke und sein Fachwissen zurückzugreifen, um das DWIH São Paulo bei der Programm- und Strategieentwicklung zu unterstützen und seine generelle Effektivität regelmäßig zu überprüfen. Alle zwei Jahre wählt der Beirat aus seiner Mitte einen Vorsitzenden.

Das Kuratorium

Das Kuratorium ist das zentrale, für die strategische Kontrolle des DWIH zuständige Organ. Es setzt sich aus Politikern, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern zusammen und wird vom Auswärtigen Amt geleitet, wobei der Vorsitzende der Allianz der Wissenschaftsorganisationen in Deutschland als Co-Vorsitzender fungiert. Das Kuratorium empfiehlt dem DWIH Ziele, die jährlich zwischen dem Auswärtigen Amt und dem DAAD vereinbart werden.

Der Programmausschuss

Der Programmausschuss ist das Arbeitsorgan des Kuratoriums. Er setzt sich aus Mitgliedern des Kuratoriums sowie den Direktoren des jeweiligen DWIH und den lokalen Beiratsvorsitzenden zusammen und wird von der Allianz der Wissenschaftsorganisationen in Deutschland geleitet. Der Programmausschuss verständigt sich mit den DWIH zur Umsetzung der Ziele des Kuratoriums und fungiert als Vermittler zwischen dem einzelnen DWIH und dem Kuratorium. In diesem Ausschuss werden auch die Jahrespläne des DWIH vorgestellt, diskutiert und überprüft.

Für weitere Informationen über das globale DWIH-Netzwerk: