Laura Redondo ist neue Leiterin des Verbindungsbüros der WWU Münster in São Paulo

© Divulgação

Laura Redondo ist seit Anfang November 2019 die neue Leiterin des Verbindungsbüros des Brasilien-Zentrums in São Paulo. Anja Grecko Lorenz, die das Büro seit 2015 leitete, wechselte im Mai 2019 als Geschäftsführerin des Brasilien-Zentrums nach Münster.

In Brasilien berät Laura Redondo Studien- und Promotionsinteressierte sowie Wissenschaftler und Hochschulvertreter zu Kooperations- und Aufenthaltsmöglichkeiten an der WWU. Darüber hinaus organisiert sie Informationsveranstaltungen und Delegationsreisen. Die gebürtige Brasilianerin beteiligt sich an Hochschulmessen und stellt Kontakte zu brasilianischen Partnern wie Universitäten, Forschungsinstituten oder Förderagenturen her. Zudem unterstützt Laura Redondo WWU-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die Gruppe der brasilianischen WWU-Alumni als wichtige Multiplikatoren vor Ort bei der Netzwerkerweiterung und der Kontaktpflege. Eine weitere Tätigkeit ist die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der WWU in Brasilien, unter anderem über Social-Media-Kanäle.

Laura Redondo studierte Internationale Beziehungen an der Päpstlichen Katholischen Universität von São Paulo. Nach ihrem Studium arbeitete sie im Marketingbüro des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Brasilien. Im Anschluss daran unterstützte sie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) in São Paulo als Referentin für wissenschaftliche und institutionelle Kooperationen mit Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Uruguay.

Siehe auch