Neuer Global Call zur Förderung von Projekten in Forschung Lehre mit Partneruniversitäten in den FU-Verbindungsbüroländern

© pch.vector/ Freepik

Die Freie Universität unterhält ein weltweites Netzwerk von Verbindungsbüros. Diese haben die Aufgabe, Wissenschaftler:innen der Universität bei der internationalen Vernetzung zu unterstützen, das Profil der Freien Universität in den Zielregionen bekannt zu machen und die Rekrutierung von herausragenden Nachwuchskräften zu fördern.

In diesem Zusammenhang sowie als Reaktion auf die Corona-Pandemie schreibt das Center for International Cooperation einen neuen Call for Applications unter dem Titel “International Cooperation in Research and Teaching in Post-pandemic Times aus. Wissenschaftler:innen der FU können sich für Förderung i.H.v. bis zu 10.000 EUR für Projekte mit Partnern in den fünf Verbindungsbüroländern bewerben.

Die Deadline der Ausschreibung ist der 15.07.2021, bewilligte Projekte sollten im akademischen Jahr 2021/22 durchgeführt werden.

Weitere Informationen befinden sich im Call for Applications. Fragen beantwortet Hans-Martin Meis vom Center for International Cooperation (hans-martin.meis@fu-berlin.de; Tel.: 030/838 73942).

Für Brasilien steht das Verbindungsbüro São Paulo für Beratung und die Vermittlung von Kontakten zur Verfügung: