Universität Potsdam

Jung, modern, zukunftsorientiert: Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 hat sich die Universität Potsdam erfolgreich national und international etabliert. Beim Times Higher Education Ranking der jungen Universitäten belegt sie seit Anfang Juni 2020 deutschlandweit Platz 3 und weltweit Platz 28. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Cognitive Sciences, Data-Centric Sciences, Earth and Environmental Systems sowie Evolutionary Systems Biology.

Rund 21.000 Studierende bildet die Universität aktuell in den Bereichen Human-, Rechts-, Kultur-, Geistes-, Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Digital Engineering aus. Die 2017 gegründete Digital Engineering Fakultät ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Potsdam und des Hasso-Plattner-Instituts. Sie ist die erste privat finanzierte Fakultät an einer deutschen Universität und bietet den deutschlandweit einzigartigen Studiengang IT-Systems Engineering an. Mehr über das Profil der Universität Potsdam erfahren Sie in dieser Broschüre.

Die Universität Potsdam ist federführender Partner der “European Digital UniverCity (EDUC)”, einer von 17 Pilot-Hochschulallianzen der EU. Mit Partnern in Frankreich, Italien, Ungarn und der Tschechischen Republik zielt EDUC darauf ab, eine integrierte europäische Universität zu schaffen, in der Studierende und ForscherInnen über fünf Länder hinweg zusammenarbeiten.

Durch mehr als 76 gemeinsame Berufungen ist die Universität mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Potsdam verbunden und so eng mit der Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg vernetzt. Neben einer hohen Akademikerrate überzeugt der Standort auch durch seine historischen Gebäude, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
Seit 2012 baut die Universität Potsdam die wissenschaftlichen Beziehungen nach Brasilien, insbesondere zu den Universitäten des Bundesstaates São Paulo, verstärkt aus. So hat sie heute Hochschulpartnerschaften mit der Universidade Estadual de Campinas (UNICAMP), der Universidade de São Paulo (USP) und der Universidade Federal do Paraná (UFPR) in Curitiba.

Ein Vertreter der Universität Potsdam unterstützt vor Ort WissenschaftlerInnen der Universität beim Aufbau von Kontakten zu Forschungseinrichtungen in Brasilien, akquiriert Praktika für Studierende aus Potsdam und vertritt die Universität auf Messen. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webpräsenz oder auf der LinkedIn-Seite des Brasilien-Büros der Universität.

Kontakt

Sven Dinklage

Repräsentant der Universität Potsdam in Brasilien