Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Seit 60 Jahren sprechen Brasilien und Deutschland über Formen der Entwicklung, die wirtschaftliches Wachstum, soziale Inklusion und die Erhaltung des unschätzbaren Naturerbes Brasiliens umfassen.

Das gemeinsame Engagement unter dem Titel brasilianisch-deutsche Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung – begann Projekten der deutschen Regierung und brasilianischen Genossenschaften in den 60er und 70er Jahren, und verdichtete sich über die Jahrzehnte zu einer Partnerschaft zwischen beiden Ländern, die das Handeln der Regierungen, des Privatsektors und der Zivilgesellschaft umfasst.

Eine der Säulen der Zusammenarbeit ist der Schutz und die nachhaltige Nutzung der Tropenwäldern und der Artenvielfalt, wo sie eine wichtige Rolle bei der Suche nach neuen Entwicklungsformen spielt, die das Klima schützen und zum Gleichgewicht der Ökosysteme auf der Erde beitragen. Brasiliens einzigartige Fähigkeit, saubere Energie zu produzieren, stellt auch die Erschließung erneuerbarer Energie Quellen und Energieeffizienz in den Mittelpunkt dieser Partnerschaft.

Die brasilianisch-deutsche Zusammenarbeit erstreckt sich vom Norden bis zum Süden des Landes, sei es auf dem Land oder in Großstädten; bei der Unterstützung von Kleinproduzenten oder Ausbildung junger Menschen für die Berufe der Zukunft; beim Schutz traditioneller Gemeinschaften oder in der Entwicklung von Spitzentechnologie. Das Ziel ist immer das gleiche: die Gegenwart verändern und eine gerechtere und nachhaltigere Zukunft aufbauen.

Es bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten für den Austausch zwischen Brasilien und Deutschland. Gegenseitiges Lernen erleichtern, nachhaltige Produktionsketten fördern und die Energiematrix beider Länder grüner gestalten, all dies sind Aspekte, die im Fokus der Zusammenarbeit stehen. Regionale und globale Programme zu Themen wie urbane Transformation und Korruptionsprävention ergänzen das GIZ-Portfolio in Brasilien.

Kontakt

Stephan Gortz

Portfoliomanager bei der GIZ in Brasilien