Freie Universität Berlin

Die Freie Universität Berlin ist eine der elf Exzellenz-Universitäten in Deutschland. In dem bundesweiten Wettbewerb zur Förderung von Spitzenforschung an deutschen Hochschulen wurde sie für ihr Zukunftskonzept „Internationale Netzwerkuniversität” ausgezeichnet. 2018 wurden vier neue Exzellenzcluster für eine Laufzeit von sieben Jahren bewilligt. Anerkannte Forschungsrankings (THE- und DFG-Ranking) bestätigen die Spitzenposition der Freien Universität – vor allem in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Wegweisend für eine neue Qualität der internationalen Zusammenarbeit sind die sieben Verbindungsbüros der Freien Universität – in Brüssel, Kairo, Moskau, Neu Delhi, New York, Peking und São Paulo. Das Büro in São Paulo unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität bei der internationalen Vernetzung und beim Ausbau von Forschungskooperationen in Brasilien und Lateinamerika und informiert Studierende sowie Forscherinnen und Forscher aus der Region über das Profilder Freien Universität und  Fördermöglichkeiten.

Im April 2017 wurde das Maria Sibylla Merian International Centre for Humanities and Social Sciences – Conviviality in Unequal Societies: Perspectives from Latin America, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, in São Paulo eröffnet. Das Forschungskolleg mit Sitz beim Centro Brasileiro de Análise e Planejamento (CEBRAP) und an der Universidade de São Paulo (USP) wird von einem internationalen Konsortium geführt, dessen Koordination bei der Freien Universität liegt.

Kontakt

So finden Sie uns

Freie Universität Berlin – Verbindungsbüro Brasilien

Adresse: Verbindungsbüro Brasilien
c/o Centro Alemão de Ciência e  Inovação São Paulo (DWIH-SP)
Rua Verbo Divino, 1488, bloco D, térreo
04719-904 São Paulo - SP