Workshop "Künstliche Intelligenz für Neurologie und Anästhesie-Anwendungen"

© Otto DAAD

Der gemeinsam vom Hospital das Clínicas, der Universität von São Paulo (USP) und dem Fachbereich für Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) organisierte und vom Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus São Paulo (DWIH São Paulo) unterstützte internationale Workshop „Künstliche Intelligenz für Neurologie und Anästhesie-Anwendungen“ findet vom 20. bis 22. März in Sao Paulo statt und befasst sich mit den wichtigsten Trends in der Anwendung von künstlicher Intelligenz in den Bereichen Neurologie und Anästhesie.

Ziel dieser deutsch-brasilianischen Zusammenarbeit ist, den Austausch von Expertisen und den Ausbau eines Wissensnetzwerks zu ermöglichen, wobei sich die Veranstaltung auf die Entwicklung neuer Forschungsprojekte und wissenschaftlichen Fortschritt konzentriert. Die Nutzung neuer Trends in der künstlichen Intelligenz sowie mehr Effizienz und Effektivität in der Medizin soll letzten Endes den Patienten zugute kommen.

Fortgeschrittene Diagnosetechniken, im Besonderen bildgestützte Befunde von neurodegenerativen Erkrankungen, sowie neue Anästhesieformen mit Schwerpunkt auf Automatisierung werden im Rahmen des Workshops ebenfalls behandelt und diskutiert.

Das DWIH São Paulo wird durch seinen Koordinator Marcio Weichert vertreten, dessen Beitrag „DWIH São Paulo und deutsche Finanzierungsprogramme“ einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme und Stipendien bietet.

Zur Einsicht des vollständigen Workshop-Programms bitte hier anklicken!

Informationen zur Veranstaltung

20. bis 22. März 2019

São Paulo - Hospital das Clínicas
Veranstalter: Hospital das Clínicas, Universität São Paulo (USP) und Fachbereich für Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)