DWIH São Paulo Online Talks - “Shaping the future of society and higher education”

© DWIH São Paulo

Welchen Einfluss hat Covid-19 auf unsere Zukunft? Die dritte Ausgabe der Sonderserie DWIH São Paulo Online Talks über Covid-19 befasst sich mit den aus der Pandemie gewonnenen Erfahrungen für die Gesellschaft und die Hochschulbildung.

Die Covid-19-Pandemie hat eine Reihe sozialer Veränderungen ausgelöst. Über Nacht mussten Büros, Geschäfte und Schulen geschlossen werden. Die Menschen mussten ihr Zuhause in einen multifunktionellen Arbeits-, Freizeit- und Bildungsraum umwandeln. Welche Veränderungen bleiben nach all diesen Erfahrungen insbesondere im Bereich der Hochschulbildung bestehen, und wie sieht das Vermächtnis für künftige Generationen aus?

Das Deutsche Wissenschafts- und Innovationssaus (DWIH) São Paulo lädt die Professoren Daniel Martins de Barros und Marcelo Parreira do Amaral ein, in einer Debatte über die postpandemische Zukunft Antworten auf diese und andere Fragen zu geben. Thema der am 14. September um 14 Uhr stattfindenden dritten Ausgabe der Sonderserie DWIH São Paulo Online Talks „Surviving, Living and Shaping the Future in the Time of Covid-19” ist „ Shaping the future of society and higher education” (Die Zukunft der Gesellschaft und der Hochschulbildung gestalten).

Daniel Martins de Barros, kooperierender Professor an der Psychiatrieabteilung der Medizinischen Fakultät der Universität von São Paulo (USP), ist für seine Mitarbeit am Fernsehprogramm „Bem-Estar” des TV-Kanals Globo bekannt und wird sich mit den Auswirkungen der Pandemie auf das menschliche Verhalten befassen. „Von Anfang an war klar, dass die Verbreitung von Covid-19 und seine Folgen wie zum Beispiel die Quarantäne nicht nur neue Probleme verursachen, sondern auch bereits vorhandene Schwierigkeiten verschärfen würden. Damit bietet sich aber auch eine Gelegenheit: Werden wir diese Erkenntnis benutzen, um unsere Probleme zu untersuchen und nach Lösungen zu suchen? Die Antwort auf diese Frage wird unsere Zukunft prägen”, glaubt Barros.

Der am Pädagogischen Institut der Universität Münster (WWU) tätige brasilianische Professor Marcelo Parreira do Amaral wird über das Vermächtnis des neuen Coronavirus beim Aufbau einer neuen Hochschulbildung sprechen. „Der Vortrag wird sich mit den allgemein vorherrschenden Vorstellungen und Prognosen über die ,Zukunft’ von Universitäten, Forschung und Bildung auseinandersetzen, die von einer ,digitalisierten Zukunft’ ausgehen, erläutert der Wissenschaftler.

Die Veranstaltung wird von Professor Marcos Buckeridge, Direktor des Biowissenschaftlichen Instituts der Universität von São Paulo (IB-USP), moderiert.

Weitere Informationen über DWIH São Paulo Online Talks

Die kostenlosen Online-Debatten mit Beteiligung von deutschen und brasilianischen Fachleuten aus verschiedenen Bereichen widmen sich dem Themenkreis „Surviving, Living and Shaping the Future in the Time of Covid-19” (Überleben, leben und die Zukunft gestalten). Diese Veranstaltung findet auf Youtube in portugiesischer Sprache https://youtu.be/B28lJRTHIQY und auf der Adobe Connect-Plattform http://daad.reflact.com/dwihsponlinetalks in englischer Sprache statt.

Wenn Sie die anderen Vorträge aus der Reihe sehen wollen, besuchen Sie unsere YouTube-Seite.

Aufnahme der Veranstaltung

Informationen zur Veranstaltung

14. September 2020, 14:00 bis 15:30 Uhr

Online
Veranstalter: DWIH São Paulo