Internationaler Workshop „Intestinal pathogenic Escherichia coli: pathogenesis, epidemiology and diagnostics“

© WWU-Butantan

Die Universität Münster veranstaltet gemeinsam mit dem Instituto Butantan und weiteren Partnern den internationalen, wissenschaftlichen Workshop „Intestinal pathogenic Escherichia coli: pathogenesis, epidemiology and diagnostics“. Die Veranstaltung findet vom 2. bis 3. Mai am Instituto Butantan in São Paulo statt.

Durchfallerkrankungen sind weltweit wichtige Infektionserkrankungen, die mit einer beträchtlichen Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern und auch in Industrieländern mit Morbidität und erheblichen Gesundheitskosten verbunden sind. Verschiedene pathogene Escherichia coli (E. coli) Varianten gehören auch in Südamerika zu den wichtigsten Erregern akuten Durchfalls.

Der offene Workshop richtet sich an Naturwissenschaftler, Kliniker und Mitarbeiter im öffentlichen Gesundheitswesen, die sich mit Aspekten der Diagnostik, Therapie und Prävention von Escherichia coli Durchfallerregern beschäftigen. Experten verschiedener Fachrichtungen vornehmlich aus Brasilien, Deutschland und einiger anderer Länder werden bei dem Workshop Wissen und Informationen austauschen und neue Ansätze entwickeln können, um diese Infektionen besser zu erkennen, zu verhindern und zu behandeln. Darüber hinaus bietet der Workshop auch jungen brasilianischen Wissenschaftlern ein Forum, um ihre Daten zu präsentieren und um mit Experten aus dem In- und Ausland in Kontakt zu kommen.

Die Veranstaltung findet am Instituto Butantan statt und wird von der Universität Münster gemeinsam mit dem Instituto Butantan und den beiden Konsortialpartnern Universidad de Chile und Tel Aviv University aus dem Projekt „NDO-EAEC“ organisiert. Das Projekt mit dem Titel „Development of New Diagnostic Options for enteroaggregative Escherichia coli as an important diarrheal pathogen“ wird im Rahmen der europäischen Initiative ERANet-LAC von Horizon 2020 gefördert. Die Veranstaltung wird zudem vom DWIH-SP unterstützt.

Anmelden

Informationen zur Veranstaltung

2. Mai bis 3. März 2019

Instituto Butantan
Veranstalter: Universität Münster und Instituto Butantan