Der Wettbewerb Startups Connected verbindet deutsche Start-ups und Spin-offs

© DWIH São Paulo

Die Registrierung für die Herausforderung „Nachhaltiges Brasilien“ läuft in der fünften Ausgabe von „Startups Connected“ bis zum 31. Juli. Die Kategorie „Nachhaltiges Brasilien“, die vom Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) São Paulo gefördert wird, richtet sich an Start-ups und Spin-offs, die an einer deutschen Hochschule, Forschungs- oder Innovationseinrichtung gegründet wurden, die an innovativen Lösungen im Zusammenhang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDOs) arbeiten und am brasilianischen Markt tätig werden wollen.

Der das Sieger-Start-up des Wettbewerbs wird an einem Beschleunigungsprogramm der AHK teilnehmen, der in Zusammenarbeit mit dem DWIH São Paulo angeboten wird und drei bis sechs Monate dauern wird. Die Treffen und Debatten werden sowohl in der virtuellen als auch in der persönlichen Umgebung stattfinden. Das ausgewählte Start-up wird auch an Treffen mit Unternehmern, Führungskräften, Investoren, Forschern, eventuellen Partnern und Kunden teilnehmen können.

Startups Connected ist ein von der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer (AHK) São Paulo geförderter Wettbewerb, der 2016 mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, die Interaktion zwischen Start-ups und konsolidierten Unternehmen aus Brasilien und Deutschland zu fördern. Die Kategorie des DWIH ist die einzige, die ein Start-up aus Deutschland auszeichnet.

Anmeldungen können über diesen Link vorgenommen werden: https://startupsconnected.com.br/en/