Capes hat einen neuen Präsidenten

© Haydée Vieira – CCS/CAPES

Benedito Guimarães Aguiar Neto ist neuer Präsident der Stiftung Capes (Koordination für die Weiterbildung auf Hochschulebene), einer Förderinstitution des brasilianischen Bildungsministeriums (MEC) und zuständige nationale Instanz für die Weiterbildung auf Hochschulebene in Brasilien. Er wurde am 24. Januar 2020 ernannt und trat sein Amt am 27. Januar 2020 an.

Aguiar ist seit 2011 Dekan der Presbyterianischen Universität Mackenzie, einer der traditionsreichsten Bildungsinstitutionen in São Paulo.

Der ausgebildete Elektroingenieur schloss sein Bachelor- und Master-Studium an der Staatlichen Universität Paraíba (UFPB) ab.

Darüber hinaus war Aguiar zweimal DAAD-Stipendiat: 1987 promovierte er an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin), und 1992 war er als Gastprofessor an derselben Institution tätig. Hinzu kam eine Post-Doc-Stelle an der Universität Washington in den USA.

Der neue Capes-Präsident war Professor an der UFPB und der Staatlichen Universität Campina Grande (UFCG) – an beiden Institutionen war er auch für Koordination und Leitung zuständig.

Die Nominierung von Aguiar wurde in der brasilianischen Presse heftig kritisiert, hauptsächlich aufgrund seiner Erklärung im Oktober 2019 während des 2. Kongresses für Intelligentes Design SP, als er sich dafür einsetzte, in der Grundschule die Theorie des Kreationismus als Kontrapunkt zum Darwinismus zu unterrichten.

„Wir wollen einen Kontrapunkt zur Evolutionstheorie setzen und verbreiten, dass die Idee der Existenz des Intelligent Designs in der Grundschulbildung behandelt wird, so dass wir mit wissenschaftlichen Argumenten über den Kreationismus diskutieren können”, sagte er. 2017 wurde in der Mackenzie Universität das Zentrum Discovery-Mackenzie eingeweiht, das sich mit diesem Thema befasst.

Neben den obengenannten Ämtern war Aguiar auch Präsident der Rektorenkonferenz der brasilianischen Universitäten (CRUB) und des Brasilianischen Verbandes Evangelischer Bildungseinrichtungen (ABIEE).

Der frühere Besetzer der Position, Anderson Ribeiro Correia, verließ die Führung von Capes und übernahm zum zweiten Mal den Posten des Rektors des Technologischen Instituts für Luftfahrt (ITA) im Bundesstaat São Paulo.